Tutorial: WP-Installation in ein Unterverzeichnis während die Hauptdomain auf eine andere URL weitergeleitet wird.

Okt 9, 2013

Dieser Beitrag ist für mich im Grunde ein „Merker“ denn wer weiß, vielleicht brauch ich es später einmal…

Aufgabenstellung

Ein Kunde möchte eine neue Homepage auf WordPress. Die Domain www.neuedomain.de, über welche die neue Website später laufen soll, wird aktuell auf eine andere Domain (eigener Webserver) www.externedomain.de weitergeleitet.

Sobald die neue Seite fertig ist soll die Weiterleitung zu www.externedomain.de rausgenommen werden.

Erster Ansatz

Mein erster Gedanke war: OK, ich lege unter www.neuedomain.de per FTP ein Unterverzeichnis www.neuedomain.de/cms/ an und installiere hier WordPress rein.

Im Kundencenter des Providers lege ich eine neue Subdomain cms.neuedomain.de an und gebe als Webspace das neue Verzeichnis /cms an.

Ergebnis? Es hat NICHT geklappt. Sobald ich WordPress installieren wollte switchte er mir zur www.neuedomain.de um und zeigt mir eine Defaultseite an.

Lösung

Die Lösung sieht nun wie folgt aus. Die neue WordPress-Installation bleibt weiterhin im Unterverzeichnis www.neuedomain.de/cms/ und auch die Subdomain cms.neuedomain.de bleibt bestehen.

Allerdings habe ich die wp-config.php Datei gleich oberhalb von „/* That’s all, stop editing! Happy blogging. */“ um folgenden Codeschnippsel erweitert:

[php language=“gutter“]define(‚WP_HOME‘, ‚http://cms.neuedomain.de‘); // no trailing slash<br />
define(‚WP_SITEURL‘, ‚http://cms.neuedomain.de‘); // no trailing slash[/php]

Und diese dann neu per FTP hochgeladen.

Die Subdomain cms.neudomain.de habe ich im Kundencenter dem Webspace unter der dem Unterverzeichnis cms/ zugeordnet.

Aktuell läuft alles einwandfrei. Mal sehen wie es aussieht wenn die Seite fertig ist und ich das Ganze dann über www.neuedomain.de erreichbar sein soll. Es bleibt spannend.