2016 – Was kommt, was bleibt und wovon werde ich mich verabschieden? Teil 2

Date/time:
Lesezeit: 5 Minuten, 15 Sekunden

Was bleibt, was kommt in 2016

Kein Rückblick ohne Vorschau. Daher hier nun mein zweiter Teil meines Beitrags und damit auch der für mich wichtigste Bereich.

Was lief in 2015 gut und was wird es daher weiterhin geben?

Im Großen und Ganzen bin ich mit dem letzten Jahr 2015 sehr zufrieden. Vor allem Projekte in denen ein Grafiker seine wertvolle Arbeit als Webdesigner einbringt und im besten Fall sogar ein Stratege von Anfang an im Boot war, liefen sehr gut.

  • Mein WordPress Basis Paket für Corporate Websites lief gut und wird es in dieser Form auch weiter geben. Ich werde es nur etwas weiter schärfen und verstärkt als Angebot für Websites anbieten in denen ein Grafiker (und vielleicht sogar ein Strategie-Experte) sich im Vorfeld um das Webdesign kümmert und ich mich um die reine Programmierung in WordPress.
  • Ich werde weiterhin meinem Bauchgefühl vertrauen und Projekte, bei denen ich bereits in den ersten Minuten merke: „Hier stimmt die Chemie nicht“, nicht annehmen. Komme was wolle…
  • Weiterhin wird es meine Sprechzeiten von 9-10h geben und meinen Production-Day am Freitag, an dem ich für Kunden nicht erreichbar bin.

Wem möchtest du danken? Wofür bist du dankbar?

Ich möchte meinem Netzwerk danken.

Allen voran erst einmal meinem A runde Sach Team.

Vor über 2 Jahren haben sich Dienstleister aus den verschiedensten Bereichen, aus München, zusammen getan um einmal im Jahr einem Verein (der sich bei uns bewerben kann) seine Leistungen zukommen zu lassen.

Ich danke Euch allen dass ihr Euch habt damals von mir motivieren lassen, obwohl wir noch gar nicht genau wussten wohin die Reise geht. Ich danke jedem einzelnen für sein Non-Profit-Engagement, das weit mehr ist als man es in der Öffentlichkeit wahrnimmt. Ich möchte Euch danken dass ich Euch über dieses Team habe noch viel stärker und intensiver kennenlernen dürfen.

Und dann möchte ich all meinen Kunden und Kollegen danken. Ohne Euch und Eure Empfehlungen, Eure Loyalität und unserem Austausch, würde ich nicht da stehen wo ich heute bin.

Danke Euch!

BB2016-was-kommt-was-bleibt-und-wovon-werde-ich-mich-verabschieden-teil-2

Welche neuen Formen der Zusammenarbeit mit dir werden deine Kunden in 2016 haben?

Es wird ein neues und zusätzliches Angebot in 2016 geben. Der Name steht bereits fest und wird „Look&Learn“ heißen.

Dieses Angebot wird für Privat-Leute sein die gerne einen selbstgehosteten WordPress Blog aus Leidenschaft / Hobby führen wollen und das für einen kleineren Geldbeutel. Dafür mit etwas weniger Leistung und einem kleinen Entgegenkommen ihrerseits.

Das Entgegenkommen ihrerseits wird darin bestehen dass ich die Einweisung in den neu installierten Blog, online machen werde und diese Online-Einweisung öffentlich abgehalten wird. Leute, die sich für das verwendete Theme oder WordPress in der jeweiligen Stufe (Anfänger oder Fortgeschrittene) interessieren, können daran, gegen Gebühr, als Gäste teilnehmen.

Dabei werden die Gäste, innerhalb der zwei Stunden Schulung, „stumm“ geschaltet und die Kommunikation läuft über den Kunden und über mich. Im Anschluss daran gibt es noch eine Stunde in der auch die Gäste ihre Fragen stellen können.

Dieses Angebot wird ein Win-Win Angebot. Einerseits etwas günstiger, dafür öffentlich für den Kunden und andererseits bekommt jeder Gast die Chance einfach mal mit zuzuschauen wie WordPress oder das einzelne Theme genau funktioniert und kann im Anschluss selbst auch noch seine eigenen Fragen dazu absetzen.

Was haltet ihr davon? Wärt ihr interessiert?

Wie wirst du deinen Blog weiterentwickeln?

Ich habe lange darüber gebrütet wie ich endlich in einen Schreibfluss komme. Und nach anfänglichen Startschwierigkeiten habe ich es nun doch endlich geschafft für das erste halbe Jahr einen Redaktionsplan mit bereits festgelegten Inhalten zu erstellen.

Schreibtag wird der Freitag werden. Veröffentlicht werden soll am Montag/Dienstag.

Der Blog wird ein Mix aus folgenden Themen sein:

  • WordPress ABC
  • Kurze Video-Anleitungen
  • WordPress Themen-Schwerpunkte wie z.B. Affiliate
  • Blogparaden
  • Gastbeiträge
  • Nachbereitungs-Beiträgen von Xperten-Chats in Facebook
  • WordPress Tipps für Zwischendurch
  • Beiträge zu allgemeinen Themen rund um Webdesign und Netzwerk
  • Newsletter

Was wirst du in 2016 weglassen?

Ich werde keine Wartung für WordPress Online-Shops und Multisite / Multilanguages anbieten. Das werde ich vertrauensvoll an die WordPress-Netzwerk-Kollegen übergeben.

Gleichzeitig werde ich auch keine Online-Shop und Multilanguage Projekte mehr umsetzen. Gerade beim ersteren ist rechtlich so viel zu beachten dass ich diese Verantwortung nicht tragen möchte.

Welche neuen Menschen möchtest du ggf. erreichen? und Mit welchen Menschen möchtest du gerne weiter so fruchtbar zusammenarbeiten? (überspringe ich jetzt mal eben, da ich diese bereits in Teil 1 beantwortet habe)

Was willst du selbst neu lernen und wie willst du dich persönlich weiterentwickeln?

Ich möchte mich mehr mit Fotografie, Video-Blogging und Bloggen im Allgemeinen beschäftigen und weiterentwickeln. Dazu kommt dass ich mehr in Richtung Online-Schulung gehen möchte.

Wie soll sich dein Business entwickeln?

Es mag jetzt vermessen klingen, nur bin ich im Moment sehr zufrieden mit dem wie es läuft. Ich würde mich dieses Jahr gerne einfach nur ausruhen und mich in gewohnter Qualität um meine WordPress-Bestandskunden kümmern.

An der einen oder anderen Stelle werde ich bestimmt noch mein Angebot etwas mehr schärfen.

Dann möchte ich noch mehr in die Fotografie gehen. Das ist ganz neu.

Das erste Fotoprojekt, mit dem ich auch Geld verdienen möchte, wird ein Fotokalender 2017 mit Ausflug-Tipps für/mit Kindern in München und Umgebung werden.

Damit kombiniere ich gleich zwei Dinge auf einmal. Einmal meine Leidenschaft zur Fotografie und aus den Ausflug-Tipps, meiner Ausflugsgruppe in Facebook, einen Mehrwert für die Mitglieder schaffen.

Welche Kooperationen stehen an – und welche win-win-win-Situationen gestaltest du damit?

Ich könnte mir eine stärkere und fokussiertere Kooperation mit den anderen WordPress-KollegInnen aus meinem Netzwerk vorstellen. Da wären z.B. Juliane Reimann, Florence Kotowski, Irene Wolk und Alexander Lutz.
Ich denke hier könnten sich gute Synergien entwickeln und gemeinsame Angebote gestalten die für Kunden interessant sein könnten. Wie das genau aussehen kann, dass wird sich noch zeigen, denn sie wissen noch nichts von ihrem Glück.

Was wünschst du deinen Kunden, Lesern und Zuhörern?

Ein gesundes und friedvolles Jahr 2016 im privaten Bereich, viel Erfolg im Business und ansonsten viel Spaß beim Lesen und Anschauen all meiner Beiträgen hier, rund um WordPress.

Bin selbst schon ganz aufgeregt.

Veröffentlicht von: Marjeta Prah-Moses

Seit 2009 selbständig, ist Wordpress nun seit über sieben Jahren meine Leidenschaft. Von Entrepreneure, über Grafiker, bis zu den kleinen, mittelständischen Unternehmen, unterstütze ich alle die sich auf den Weg zur eigenen Website machen.

Categories: Allgemein

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.